Regenbogenkino CLOSET MONSTER

Datum/Zeit
19.05.2017
22:00

Kategorien


Das OGays-Regenbogenkino zeigt heute:

KinoClosetMonsterklein

CLOSET MONSTER (Kanada 2015; Drama; OMU; Regie Stephen Dunn; FSK ab 12; ca. 86 Min.)

 

Ort: Forumkino, Hauptstr. 111, 77652 Offenburg

Karten sind ca. 2 Wochen vorher reservierbar unter www.forumoffenburg.de

Eintritt: €6,-

Startzeit 22.00

Ab ca. 19.00 Infostand von OGays e.V. im Kinofoyer! Schau doch mal vorbei!

Inhalt:

 

Oscar ist jung, kreativ, verliebt in seine von Fantasy Filmen geprägte Kunst und hat ein riesiges Problem: er lebt im tiefsten Provinzloch Neufundlands allein mit seinem kauzigen Vater. Ab und an schminkt er seine beste Freundin Gemma und versucht, ein traumatisches Erlebnis aus seiner Kindheit zu bewältigen, das ihn stets daran erinnert, dass es in dieser Stadt gefährlich sein kann, offen schwul zu leben. Nebenbei jobbt der sensible Teenager in einem Baumarkt, wo er den rebellischen und verwegen attraktiven Wilder kennenlernt, der lieber Joints raucht, als Schrauben zu sortieren.

Der weltweit mit Preisen überhäufte Film “Closet Monster“ erzählt liebevoll und spannend von Oscars Coming Out, das von einem atemberaubend coolen Soundtrack begleitet wird und dabei stets die Grenze zwischen Fantasie und Realität verschwimmen lässt. Ein Gastauftritt von Isabella Rosselini (als Stimme von Buffy, dem Hamster!) überrascht hier genau so sehr wie die schaurig schönen Bilder, die uns bis zum Schluss auf ein Happy End für Oscar hoffen lassen. Außergewöhnlich und ideenreich – ein unvergessliches und visuell sattes Sehvergnügen.

40. Toronto Int. Filmfestival – Kanada: „Bester kanadischer Film“

Die Zeit: “Bei aller Drastik ist “CLOSET MONSTER“ in den entscheidenden Augenblicken ein erstaunlich zarter Film.“

 

kino-zeit.de: “Eine wunderbare Singularität im Meer der mal mehr, mal weniger guten, aber stets ähnlichen Coming-Out/Coming-of-Age-Filme – das funktioniert, und zwar brillant.“

 

 

dasmanifest.com: “Träumerische Schönheit und spritziger Indie-Soundtrack versprühen eine erstaunliche Leichtigkeit. Zusammen mit den tollen schauspielerischen Leistungen entsteht so ein ungemein einnehmendes Filmerlebnis, das nachhaltig beeindruckende Ergebnisse erzielt.“

 

Los Angeles Times: “Dunns Geschichte strotzt vor Leben, erzählt in einer fantastisch-vielschichtigen Bildersprache … und Connor Jessups kraftvolle, einfühlsame Vorstellung ist das Sahnehäubchen.“

 

omegabetazeta.de: “Hier treffen Originalität und echte Filmkunst aufeinander. Ein berauschendes, fesselndes Werk, bei dem jedes Bild elektrisiert. Mehr als nur ein großartiger, preisgekrönter (Coming-of-Age) Film. Sehr gut!“

 

ARTE Tracks: “Nie wurden echt bittere Wahrheiten mit einem größeren Zuckerguß serviert – danke, Stephen Dunn!“

Wenn Du möchtest, dann lässt Du Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Du erhältst dann unverbindlich die detaillierten Einladungen zu ALLEN unseren Veranstaltungen mit genauen Zeiten usw. per E-Mail zugeschickt.

UND SO WAR’S: 22 Zuschauer, Notendurchschnitt 2,19