Wanderung im hinteren Kinzigtal

Datum/Zeit
04.10.2009
0:00

Kategorien


Wanderung im hinteren Kinzigtal, dem Reich der Erzknappen, Nonnen und Bauernfürsten

Mit der OSB fahren wir von OGay nach Schenkenzell. Von der Schenkenzeller Ortsmitte steigen wir über das Vortal nach Wittichen hinauf, wo die selige Luitgard im 14. Jh. ein Kloster gründete. Wir machen hier eine kleine Rast und besichtigen die ehemalige Klosterkirche. Danach wandern wir durch das Gebiet der ehemaligen „Bauernfürsten“, wie der Haslacher Pfarrer Heinrich Hansjakob die ehemals reichen und mächtigen Bauern dieser Gegend in seinen Büchern genannt hat, und vorbei an alten Silbergruben weiter über die Höhen in Richtung St. Roman. In der Vesperstube des „Benzenhofs“ kehren wir ein, setzen danach unseren Weg über den Hohberg, ebenfalls ein altes Bergbaurevier, fort. Im letzten Abschnitt der Wanderung steigen wir über den Eselsweg (warum der so heißt, erfahren wir unterwegs) ab nach Halbmeil und kehren dort zum Abschluss im „Kreuz“ ein. Mit der OSB geht es zurück nach Offenburg.

Ein paar Bilder von der Vortour siehst Du unten!


Länge: 21 km

Gesamtsteigung: 580 m

Schwierigkeitsgrad: 3 (ein „leichter“ Dreier, fast ein Zweier!)

Diese Tour erfordert feste Wanderschuhe! Turnschuhe, Sandalen usw. sind definitiv nicht geeignet, da wir teilweise unbefestigte Pfade gehen und einen langen, steilen Abstieg haben!

Bitte die Infos unter Wandern beachten!

 

Wenn Du möchtest, dann lässt Du Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Du erhältst dann unverbindlich die detaillierten Einladungen zu ALLEN unseren Veranstaltungen mit genauen Zeiten usw. per E-Mail zugeschickt.Wittichen02KLEINWittichen11KLEINWittichen12KLEINWittichen13KLEIN