Wanderung über den Karlsruher Grat nach Hinterlangenbach

Datum/Zeit
01.10.2017
0:00

Kategorien


Vom im wunderschönen Achertal gelegenen Ottenhöfen aus wandern wir übers Edelfrauengrab zum Karlsruher Grat, einer tollen Felslandschaft, wie man sie im Schwarzwald nicht unbedingt vermutet. Weiter gehts dann über den Ruhestein und den romantischen Wildsee nach Hinterlangenbach, wo uns im „Auerhahn“ die Wildspezialitäten und andere Köstlichkeiten locken. Dort müssen wir noch vor 14.00 eintreffen, sonst gibt’s nur die Kleine Karte ohne Wild. Von dort wandern wir dann übers Seibelseckle und den Wolfsbrunnen wieder zurück nach Ottenhöfen.

 

Eine Tour, die einen zwar etwas konditionell fordert, dafür aber durch tolle Landschaften belohnt (vom Essen ganz zu schweigen…)! Wir starten früh, es wird bereits um 8.00 Uhr in Ottenhöfen losgelaufen!

 

Unsere Gäste sind heute die Wanderer aus Mulhouse von Rando Trois Frontieres.

 

 

Ottenhöfen Parkplatz Edelfrauengrab (390m) – Karlsruher Grat  – Ruhestein (915m) – Eutinggrab (1040m) – Wildsee (910m) – Hinterlangenbach  (Einkehr im Auerhahn, 700m) – Seibelseckle (956m) – Wolfsbrunnen (669m) – Seebach – Ottenhöfen Parkplatz Edelfrauengrab (390m)

Länge: ca. 25km

Gesamtsteigung: ca. 1100m (und ebensoviel Gefälle)

Schwierigkeitsgrad: 4

Bitte die Infos unter Wandern beachten!

 

 

4-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Grat1KLEIN6-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Grat3KLEIN7-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Grat4Klein8-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Grat5KLEIN14-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Wildsee3KLEIN

19-30.04.11KarlsruherGrat-Wildsee.Auerhahn5KLEIN

 

 

 

Wenn Du möchtest, dann lässt Du Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Du erhältst dann unverbindlich die detaillierten Einladungen zu ALLEN unseren Veranstaltungen mit genauen Zeiten usw. per E-Mail zugeschickt.

 

UND SO WAR’S: Leider waren wir ohne die Franzosen unterwegs und nur zu dritt, dafür aber bei fantastischem Wetter! Wir hatten den Karlsruher Grat für uns alleine und hatten eine herrliche Wanderung. Das Essen im Auerhahn war wie immer top! Unterwegs fanden wir unter anderem noch mehrere kg beste Steinpilze, so dass im Nachgang noch wundervoll gekocht wurde!

 

 

/images/stories/webogayskagrat2017-10_001.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_013.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_014.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_016.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_019.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_022.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_026.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_028.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_029.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_034.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_038.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_044.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_051.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_064.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_070.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_072.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_081.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_085.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_087.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_096.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_098.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_104.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_107.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_116.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_117.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_114.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_115.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_118.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_120.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_127.jpg/images/stories/webogayskagrat2017-10_129.jpg