Wanderung vom Renchtal ins Kinzigtal

Datum/Zeit
07.07.2013
0:00

Kategorien


Eine eindrucksvolle, fordernde Tour für gute Läufer, die über weite Strecken recht einsame Wege geht. Auffällig ist hier, wie sich die Landschaft während der Tour verändert. Die schroffen, rauen Steilhänge des Renchtales werden bald von weiten, unwirtlichen Hochebenen abgelöst. Erst ab dem Brandenkopf wird die Gegend auf einmal kinzigtaltypisch lieblich.

 

Mit dem Zug fahren wir früh nach Bad Griesbach (467m). Wir starten unsere Tour an den Steilhängen des hinteren Renchtales. Nach kurzem Stopp mit Ausblick am Habererturm erreichen wir über die spektakulären Felsen der Teufelskanzel die Lettstädter Höhe (966m). Über eine Hochebene gelangen wir schließlich an den romantisch gelegenen Glaswaldsee, an dessen Ufer wir rasten. Weiter geht es dann auf langen Wegen über die Littweger Höhe zur Hark (700m, Einkehrmöglichkeit). Über den Kreuzsattel laufen wir dann zum Brandenkopf mit seinem Aussichtsturm (945m, Einkehrmöglichkeit). Als nächstes passieren wir die Nillhöfe und steigen dann ab nach Haslach (220m), von wo uns der Zug wieder nach Offenburg bringt.

 

Länge: 32km

Gesamtsteigung: ca. 1000m

Schwierigkeitsgrad: 4

Bitte die Infos unter Wandern beachten!

 

webGlaswaldsee1webGlaswaldsee2webNill-Haslach

 

Wenn Du möchtest, dann lässt Du Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Du erhältst dann unverbindlich die detaillierten Einladungen zu ALLEN unseren Veranstaltungen mit genauen Zeiten usw. per E-Mail zugeschickt.

 

UND SO WAR’S: Unsere 4 besten Langstreckenläufer 😉 machten sich bei perfektem Wetter auf diese wunderschöne Tour. Wir fuhren mit der S-Bahn nach Bad Griesbach. Zuerst ging’s die kühlen und feuchten Steilhänge des Renchtales hinauf. Einen kurzen Stopp machten wir am Habererturm, um die Aussicht zu genießen. Auf dem Hochplateu angekommen erreichten wir bald den idylllisch gelegenen Glaswaldsee, wo wir eine kleine Rast machten. Weiter wanderten wir über die Hochebenen und durch dichte Wälder bis zur Hark, wo wir zu Mittag einkehrten. Sehr lecker! Danach marschierten wir weiter zum Brandenkopf, wo wir uns nicht nur eine Kaffepause gönnten sondern auch noch den Aussichtsturm bestiegen. Der lange Weg hinunter ins liebliche Kinzigtal war dann nur noch ein Klacks. Ab Haslach brachte uns die S-Bahn dann wieder nach Offenburg.

 

webOGaysRenchtalKinzigtal2013-702webOGaysRenchtalKinzigtal2013-703webOGaysRenchtalKinzigtal2013-706webOGaysRenchtalKinzigtal2013-705webOGaysRenchtalKinzigtal2013-709webOGaysRenchtalKinzigtal2013-711webOGaysRenchtalKinzigtal2013-712webOGaysRenchtalKinzigtal2013-717webOGaysRenchtalKinzigtal2013-714webOGaysRenchtalKinzigtal2013-719webOGaysRenchtalKinzigtal2013-724webOGaysRenchtalKinzigtal2013-726webOGaysRenchtalKinzigtal2013-729webOGaysRenchtalKinzigtal2013-731webOGaysRenchtalKinzigtal2013-732webOGaysRenchtalKinzigtal2013-721webOGaysRenchtalKinzigtal2013-736webOGaysRenchtalKinzigtal2013-741webOGaysRenchtalKinzigtal2013-738webOGaysRenchtalKinzigtal2013-739webOGaysRenchtalKinzigtal2013-744webOGaysRenchtalKinzigtal2013-746webOGaysRenchtalKinzigtal2013-747webOGaysRenchtalKinzigtal2013-748webOGaysRenchtalKinzigtal2013-753webOGaysRenchtalKinzigtal2013-756webOGaysRenchtalKinzigtal2013-758webOGaysRenchtalKinzigtal2013-764webOGaysRenchtalKinzigtal2013-767webOGaysRenchtalKinzigtal2013-768webOGaysRenchtalKinzigtal2013-769