Wanderung zu den Altschlossfelsen (Wasgau)

Datum/Zeit
04.10.2015
0:00

Kategorien


 

Das Wasgau – im Nordelsass und der Südpfalz gelegen – ist bekannt für seine tollen Tourmöglichkeiten zu bizarren und spektakulären Sandsteinfelsen. So haben sich auch in den vergangenen Jahren diese Wanderungen trotz der relativ langen Anfahrt (1,5-2h) bei uns immer größter Beliebtheit erfreut.

 

Wir starten in Schweix. Von dort geht es zunächst an der deutsch-französischen Grenze entlang zum gallo-römischen in die Felsen eingehauenen Dianarelief. Nächster Höhepunkt ist dann die ca. 1,5km lange und ca. 35m hohe, beeindruckende Felsformation der Altschlossfelsen. Weiter wandern wir vorbei am Spießwoog (Stausee) nach Eppenbrunn. Auf den Rückweg kommen wir an dem 1,6km langen Barfußpfad Ludwigswinkel vorbei und wandern zurück nach Schweix. Highlight des Tages ist dann der legendäre frisch gebackene „Krümelkuchen“ von Marinas Mutter. Mehr Infos dazu, wer die geheimissvolle Marina und ihre Mutter sind, gibt es dann nur für die, welche mitwandern 😉

 

Schweix (377m) – Dianarelief – Altschlossfelsen (406m) – Spießwoog – Eppenbrunn (285m) – Barfußpfad Ludwigswinkel – Schweix (377m)

 

Länge: 17km

Gesamtsteigung: 400m

Schwierigkeitsgrad: 2

Bitte die Infos unter Wandern beachten!

 

AltschlossfelsenJo

 

Wenn Du möchtest, dann lässt Du Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Du erhältst dann unverbindlich die detaillierten Einladungen zu ALLEN unseren Veranstaltungen mit genauen Zeiten usw. per E-Mail zugeschickt.

 

UND SO WAR’S: 5 Wanderer waren zwar bei etwas trübem aber dennoch regenfreiem und damit bestem Wanderwetter unterwegs, um die weit entfernten Altschlossfelsen zu erleben. Von Schweix ging es zunächst immer wieder an kleineren Felsen entlang zum Dianabild, das in römischer Zeit in den Sandstein gehauen wurde und heute aber schon recht verwittert ist. Wir haben eine ganze Weile gebraucht, um es zu finden, denn es tarnt sich gut in einer riesigen Sandsteinwand. Danach wanderten wir 1,5km an den imposanten Altschlossfelsen entlang, einem fantastischen Sandsteinriff mit zahlreichen Grotten, Durchgängen und Fenstern. Sehr beeindruckend! An einen wunderschönen Seerosensee vorbei erreichten wir dann Eppenbrunn, wo wir einkehrten. Den Barfußpfad schenkten wir uns und genossen dann am Schluss noch den leckeren Krümelkuchen von Marinas Mutter wie angekündigt. Es war ein wunderschöner Tag, der wieder einmal gezeigt hat, dass auch weitere Anfahrten sehr lohnend sein können.

 

webOGaysAltschlossfelsen2015-1006webOGaysAltschlossfelsen2015-1003webOGaysAltschlossfelsen2015-1016webOGaysAltschlossfelsen2015-1018webOGaysAltschlossfelsen2015-1026webOGaysAltschlossfelsen2015-1023webOGaysAltschlossfelsen2015-1024webOGaysAltschlossfelsen2015-1029webOGaysAltschlossfelsen2015-1033webOGaysAltschlossfelsen2015-1035webOGaysAltschlossfelsen2015-1046webOGaysAltschlossfelsen2015-1041webOGaysAltschlossfelsen2015-1049webOGaysAltschlossfelsen2015-1050webOGaysAltschlossfelsen2015-1053webOGaysAltschlossfelsen2015-1054